Architektur und künstlerische Praxis

Die Vorlesung Architektur und künstlerische Praxis wird anhand von Manifesten, die prägenden und provozierenden Positionen diverser Architekt*innen und Künstler*innen im Kontext ihrer Zeit und der Gegenwart beleuchten, kritisch hinterfragen und mitunter auch feiern. In einer Zeit in der Opportunismus, Pragmatismus und Kapitalismus florieren scheint es besonders wichtig, die eigene Meinung zu reflektieren und eine Position zu formulieren, um Klarheit zu erlangen über den eigenen Bezug zur Welt und ihre Kultur der Gegenwart.

Für viele berühmte Persönlichkeiten der Architektur und Kunst ist und war das Schreiben einer der elementarsten Faktoren ihrer Architektur- und Kunstproduktion. In Form von Manifesten drücken viele von ihnen, oft in einem Zustand jugendlicher Wut, nicht nur ihre unterschiedlichen Anschauungen, Positionen und Wünsche aus und erklären uns wie man die Welt durch Kunst und Architektur verändern kann, sondern spiegeln auch die Stimmungslage einer Generation wider. Die Architektur wie auch die Kunst kann dabei nie von dem ideologischen Kontext getrennt werden, in dem sie produziert wurde. Das zeigt sich entlang der langen Faszination für das Zusammenspiel von Wörtern und Bildern, Manifesten und Gebäuden. Von Vitruv über Alberti, Le Corbusier bis zur Gegenwart ist die Geschichte der Architektur ebenso die Geschichte ihrer Schriften wie ihrer Gebäude.

Wir dürfen uns die Frage stellen, ob Manifeste zeitgenössische Aufrufe zum Handeln sind und eine kulturelle, politische und gesellschaftliche Bedeutung haben oder ob sie nur wichtigtuerisches, Akte voller Hochmut von ein paar militanten Besserwissern sind.

In jeden Fall lässt sich anhand von Manifesten sowohl kulturelle Krisen als auch Potenziale besprechen.

Termine:

15.03.: 08.45-10.00 Gr. HS

12.04.: 08.45-10.00 Gr. HS

26.04.: 08.45-10.00 Gr. HS

10.05.: 08.45-10.00 Gr. HS

24.05.: 08.45-10.00 Gr. HS

14.06.: 08.45-10.00 Gr. HS

21.06.: 08.45-10.00 Gr. HS

Prüfungsmodus:

Single Choice Test

Die Anmeldung für die Single Choice Prüfung findet ausschließlich über das LFU online statt.



scroll-to-top-2