848212 SZM2 Gruppe Benjamin Zanon

  

Zum ersten Termin sollen alle Zeichenpapier und Bleistift/Tuschestift oder Kugelschreiber mitbringen.

 

Zum Einstieg des Kurses wollen wir uns mit den grundlegenden zeichnerischen Techniken und den möglichen Anwendungsgebieten in der Architektur auseinandersetzen. Die Achse Gehirn-Hand-Bleistift/Pinsel-Papier als direkter Weg zur Äußerung einer Vorstellung soll erforscht und trainiert werden.

Um dies zu erreichen, werden wir uns in Feldstudien und am Institut über die Darstellung biotischer, wie abiotischer Natur an die Darstellung der eigenen Vorstellung annähern. Dabei soll auch die Geschichte der Zeichnung in Kunst und Architektur, vor allem in der Auseinandersetzung mit der eigenen Arbeit, analysiert und besprochen werden. Unterwegs werden wir uns mit praktischen Problemen (Maßstab, Skalierung und Papierformat) wie auch mit theoretischen Themen (die manipulative Kraft der visuellen Darstellung, insbesondere der Zeichnung) auseinandersetzen.

Den Abschluss der Lehrveranstaltung bildet eine gemeinsame Ausstellung und Besprechung der Arbeiten am Institut oder im Außenraum.

Ort:

variabel

Termin[e]:

20.03.2018, 15.00h bis 19.00h
studio2
10.04.2018, 15.00h bis 19.00h
24.04.2018, 15.00h bis 19.00h
08.05.2018, 15.00h bis 19.00h
29.05.2018, 15.00h bis 19.00h
12.06.2018, 15.00h bis 19.00h